Bruder fickt Schwester

Ein absolutes Tabu, dennoch passiert es immer wieder. Die Neugierde aufeinander ist groß. Besonders wenn man im gleichen Haus lebt und die eigene Schwester ständig in verfänglichen Situationen beobachten kann. So ging es auch Viktor, der uns in eigenen Worten von seinem versauten Erlebnis mit seiner geilen Schwester erzählt hatte. Sex mit der Schwester ist immer noch ein Tabu, doch es passiert häufiger als gedacht …

Viktor hatte Sex mit der Schwester. Das klang für uns zunächst unglaublich. Doch er fickt nicht nur seine Schwester, sondern liebt sie auch. Die eigene Schwester lieben? Geht das und wenn ja, wie funktioniert so etwas … Sex mit der Schwester ist dann ein weiterer Gedanke.

Ich hatte meine geile Schwester gefickt

Früher hatte ich mir Vorwürfe gemacht. Heute jedoch sehe ich das alles ganz anders. Ich bin in einem guten Elternhaus aufgewachsen, gemeinsam mit meiner Schwester. Die Räumlichkeiten waren eng, die Privatsphäre gering. Ich sah meine kleine Schwester immer mal wieder leicht bekleidet. Manchmal stand ich an der Tür zu ihrem Zimmer oder zum Bad und beobachtete die kleine Schlampe ganz heimlich. Mein Schwanz pulsierte dann bereits heftig, wenn sie mit dem Handtuch ihren Körper trocken rubbelte und ihre nackten Möpse dabei hin und her schwangen.

Manchmal beobachtete ich sie, wenn sie auf der Toilette saß und pinkelte. Ich stellte mir dann tatsächlich vor, wie ihr Natursekt schmecken würde … Das hat mich wirklich lange beschäftigt. Ich habe mich immer wieder für meine Gedanken geschämt. Hinzu muss ich sagen, dass meine Schwester schon immer eine richtig geile Naturschönheit war und ihre Titten waren einfach nur ein Traum. “Sex mit der Schwester …”, nein Du bist verrückt dachte ich mir.

Ist das Normal? Bruder fickt Schwester

Manchmal, bevor ich schlafen ging, träumte ich von ihr. Ich wichste mir einen und stellte mir vor, wie sie auf mir saß und ich ihr das Gehirn rausfickte. Doch darf das wirklich sein. Bruder fickt Schwester, ist bis heute noch ein Tabu. Ich habe darunter gelitten. Mit wem hätte ich darüber sprechen sollen?? Hätte ich zu meinem Freund sagen sollen: Hey Du, ich will meine Schwester ficken! Der hätte doch nur gedacht, das ist ein Perverser, der Sex mit der Schwester wollte.

Die hätten mich alle für pervers erklärt. Vielleicht bin ich das auch! Aber es muss doch die Möglichkeit geben, mit jemanden darüber sprechen zu können! Das alles gab es damals nicht. Hinzu muss ich auch hier sagen: Damals war das Internet so langsam, es gab noch keine Foren und Facebook war gerade erst beim Entstehen. Ich hätte also nirgendswo nach der Thematik Bruder fickt Schwester fragen können. Ich stand also alleine da. Oder doch nicht?

Schwester ficken – Es war so einfach!

Aber irgendwann, merkte ich, dass ich doch nicht alleine war. Ich dachte immer öfters daran Sex mit meiner Schwester zu haben. Ich wollte ihre Möse schmecken, meinen Schwanz in ihre Muschi stecken und gemeinsam mit ihr zum Höhepunkt kommen. Natürlich war es nicht nur der Gedanke, die Schwester ficken zu können. Es waren auch diese Gefühle, die überall in meinem Körper kribbelten. Ich dachte so oft an sie. Sie war eine so geile Schnitte. Nicht nur zum Ficken. Ich wollte auch Zeit mir ihr verbringen. Aber eben nicht als reiner Bruder …

Doch dann geschah es. Meine Schwester hatte auch Lust. Für sie waren es aber zunächst keine ernsthaften Gefühle. Sie hatte an diesem Tag einfach Lust auf Sex. Das klingt bescheuert. Doch tatsächlich passierte es so. Ich muss natürlich angeben, dass wir beide zu diesem Zeitpunkt schon volljährig waren.

Es war so ein verregneter Tag. Unsere Eltern waren für zwei Tage verreist. Wir ganz alleine in der engen Wohnung. Meine Schwester stand unter der Dusche, die Tür zum Badezimmer war nur angelehnt. Heimlich beobachtete ich sie. Ich konnte genau sehen, wie sie ihre schmutzige Muschi reinigte, ihre Finger immer wieder darin verschwanden und ihre Möpse leicht dabei hin und her schwangen. Ich wurde so geil dabei. Plötzlich stieß ich gegen ein Regal, das im Flur stand. Es gab einen lauten Knall, Ein dickes Buch fiel zu Boden. Meine Schwester rief meinen Namen und erschrak, gesehen hatte sie mich jedoch nicht. Dachte ich damals.

Ich rannte schnell in mein Zimmer. Plötzlich klopfte es an meiner Tür. Sie stand da, nur mit einem XXL-Handtuch bedeckt. Ihre Haare waren noch leicht feucht. Sie schaute mich an und dann sagte sie einfach: Ich weiß, dass Du mich ständig beobachtest. Willst Du Deine Schwester ficken? Du findest es wohl geil, auf meine Titten zu starren?

Ich wurde knallrot. Mein Atem stockte und ich brachte kein Wort heraus. Dann ließ sie einfach ihr Handtuch fallen. Sie stand nackt, ganz nackt vor mir. Ihre Vagina glänzte, sie hatte sich gerade noch dort rasiert. Ihre dicken Titten hingen so schön von ihr herab, dass mein Schwanz kräftig pulsierte …

Willst Du Deine Schwester ficken?

Dann lächelte sie kokett, frech und ihre Zunge glitt an ihren vollen Lippen entlang. Sie schaute mich an und fragte mich einfach ganz direkt: Na, was willst Du? Willst Du Deine Schwester ficken? Ich habe Lust und wir sind ganz alleine …  Scheiße, dachte ich mir. Sex mit der Schwester … nein, doch mein Schwanz sagte was anders!

Ich schluckte mehrmals und mein Gesicht wäre vor lauter Scham beinahe explodiert. Ja klar, wollte ich meine Schwester ficken! Bei ersten Mal war es noch ein wenig komisch. Ich hatte keine Ahnung, wie ein Bruder seine Schwester fickt. Ich war nervös und mir war alles superpeinlich.

Doch dann ging es ganz automatisch. Meine Schwester hatte meinen Schwanz im Mund und lutschte an dem strammen Ding. Ich stöhnte und ihre Zunge glitt langsam hoch und runter. Bis sie dann mit ihren vollen Lippen meinen Schwanz kräftig umschloss und mich verrückt machte. Ihr geiler Sabber lief an den Mundwinkeln herunter.

Ich hatte Sex mit meiner Schwester!

Dann, nach einigen Minuten, saß sie auf mir. Mein Schwanz war tief in ihre Muschi. Ich spürte wie feucht und versaut ihr Paradies war. Ich schlief mit meiner Schwester. Es war es noch ganz zart. Es war vollkommen neu für uns. Doch dann verloren wir uns in unserer Lust und ich konnte sie einfach wild rammeln. Sex mit der Schwester machte so viel Spaß. Vielleicht weil es verboten war, vielleicht auch, weil sie mir so nah war und sich daraus eine ständige Verfügbarkeit ergab.

Wir hörten gar nicht mehr auf. An diesem Abend schlief ich mit meiner Schwester mehrmals. Am nächsten Tag sagte sie mir, dass sie einfach Lust hatte. Dann passierte es immer wieder. Ich hatte immer wieder Sex mit der Schwester. Sie hatte so einen geilen Körper. Im Bett war sie wie eine dreckige Schlampe, die wie eine Raubkatze abging.

Sex mit der Schwester und erste Gefühle

Monatelang ging das so. Dann eines Tages erzählte sie mir, dass sie auch was für mich fühlen würde. Nein, nicht nur dieses Gefühl, dass man unweigerlich für seinen Bruder hat. Sondern mehr. Schwester liebt Bruder? Bruder fickt Schwester? Geht das? Wir haben lange darüber gesprochen und irgendwann war es für uns ganz normal. Ich habe heute noch Sex mit meiner Schwester. Natürlich kann ich es niemanden erzählen. Kaum einer würde das verstehen. Oder was würdet ihr denken, wenn Euer bester Freund sagt: Ich habe Sex mit meiner Schwester …

Unsere Eltern haben bis heute nichts davon erfahren. Wir leben sogar zusammen. Offiziell in einer Art WG. So können wir unsere heimliche Lust, einfach ausleben. Zwei Zimmer, zwei Betten. Doch das zweite Bett wird nur benutzt, wenn unsere Mutter einmal zu Besuch kommt. Dann spielen wir wieder die braven Geschwister … Scheiße! Ich liebe meine Schwester!

Hinweis:

Wenn der Bruder die Schwester fickt, ist das moralisch immer fragwürdig. In einigen Ländern ist es sogar immer noch verboten. Andere Länder haben das Gesetz längst aufgehoben.

Habt Ihr Lust auf Eure Schwester, informiert Euch bitte vorher, ob der Fick zwischen Euch auch legal ist!